Reiseliteratur

Unterhaltung


Frühstück mit Kängurus: Australische Abenteuer
Ein echter Klassiker der Reiseliteratur und auf jeden Fall auch einer meiner Favoriten - nicht nur auf den roten Kontinent bezogen. Dieses Buch kann man vor und nach der Reise lesen: Davor macht es einem Appetit auf das Land und seine Kultur; ließt man es danach schwelgt man in Erinnerungen und kann die Eigenheiten der Leute umso besser nachvollziehen. Bryson schreibt dabei auf seine gewohnt lockere und urkomische Art. Ich bin wirklich nicht jemand der beim Lesen laut lacht aber Bryson schafft es immer wieder, auch hier in seinem besten Buch (meiner Meinung nach). Auch zu empfehlen: Frühstück mit Bären!


Ein Jahr in Australien: Reise in den Alltag (HERDER spektrum)
Die Autorin erzählt in diesem Buch ihre Erfahrungen, die sie während eines einjährigen Aufenthalts in Sydney gemacht hat und erzählt vom Alltag und Erlebnissen. Mich persönlich hat das Buch eher enttäuscht, da der Fokus zu stark auf Sydney liegt und weniger auf dem Rest des Landes. Zwar konnte ich doch das eine oder andere lernen (in Sydney sind Wohnungen meist nicht beheizt), alles in allem war es mir aber zu flach, da hier eher die Autorin als das Land im Fokus steht.


Reiseführer


Nationalparkroute Australien - Ostküste: Reiseführer für die schönste Route Australiens von Cairns über Brisbane nach Sydney (Routenreiseführer)
Hat man vor, wie die meisten Erstbesucher, nur die Ostküste zu bereisen, bietet einem dieser Reiseführer alle nötigen Informationen um sich vor Ort zurechtzufinden. So findet man Karten, Wandertipps, Sehenswürdigkeiten sowie Verpflegungs- und Übernachtungstipps. Zahlreiche Bilder, kaum eine Doppelseite ohne, geben schon mal eine Vorgeschmack und machen Lust auf mehr. Trotz seiner knapp 450 Seiten ist das Buch leicht im Rucksack zu verstauen. Besonders praktisch ist der am Anfang des Buches stehende Reiseplan, der alle Teilabschnitte der Route tabellarisch auflistet und sich perfekt für die eigene Reiseplanung eignet.


Camps Australia Wide 7
Ist man längere Zeit mit dem Auto unterwegs und will häufig im der Natur übernachten, ist dieses Buch Pficht. Nicht umsonst wird es die 'Camping-Bibel' genannt. Zum einen sind hier so gut wie alle Übernachtungsmöglichkeiten in Australien aufgeführt, die meisten davon umsonst. Neben einer kurzen Wegbeschreibung findet mach auch die GPS-Koordinaten, welche perfekt mit einem Navi zusammenarbeiten. Daneben erläutern Pictogramme die Ausstattung des Platzes (BBQ, Toilette, Dusche,...). Die Hälfte des Block ist Kartenmaterial vom Marktführer 'HEMA', die den ganzen Kontinent abdecken und ein Verirren praktisch unmöglich machen.


Naturzeit Australien - 101 sehenswerte Nationalparks: inklusive Tier- und Pflanzenführer (australienweit)
Mein absoluter Lieblingsreiseführer! Er beschränkt sich zwar nur auf die Nationalparks und ersetzt keinen 'klassischen' Reiseführer, doch die Informationen und Tipps sind unersetzlich. Er deckt die wichtigsten (und schönsten) Nationalparks in ganz Australien ab. Dazu erfährt man im Fakten zu Geologie, Fauna und Flora. Zusätzlich gibt es zahlreiche praktische Tipps zu Wanderungen (mit Karten) und Übernachtungsmöglichkeiten. Im Infoteil am Anfang des Buches gibt es generelle Informationen über das Land und seine Bewohner. Hätte ich auf meinen Reisen nicht missen wollen und auch dazwischen stöbere ich noch gerne darin.


Australien - Westen und Zentrum (Reiseführer)
Meine erste Wahl als treuer Reisebegleiter! Eine klare Übersichtliche Aufmachung und tonnenweise praktischer Tipps zeichnen das Buch aus. So kann man die Reise bequem nach seinen eigenen Interessen planen und die Vorfreude schon mal anheizen. Auf den ersten 124 Seiten erfährt man so ziemlich alles Wissenswerte über Land und Leute. Die 'Kapitel' sind nach Touren (z.B. Broome-Darwin) aufgeteilt und decken die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke ab. Es werden auch Allradtouren (z.B. die Gibb River Road) angerissen und kurz beschrieben.


Spezielle Interessen


Australien Natur-Reiseführer mit Neuseeland: Tiere und Pflanzen am touristischen Wegesrand
Wer unterwegs seine 'Funde' gerne bestimmen will, kommt um ein Bestimmungsbuch nicht herum. Auf 326 Seiten beschreibt Lutz Fehling einen Großteil der Australischen Tier- und Pflanzenwelt. Zu jedem Eintrag (zwei pro Seite) gibt es eine Farbillustration, das Verbreitungsgebiet und Informationen zu Dingen wie Aussehen und Lebensweise. Ein Großteil des Buches besteht aus Vögeln und Pflanzen, so dass andere Gattungen meiner Meinung nach etwas zu kurz kommen. So kam es vor, dass ich auf meinen Reisen doch das ein oder andere häuft zu erspähende Tier in diesem Buch nicht finden konnte.


Work and Travel Australien: Handbuch zur Organisation einer Working Holiday Reise
Plant man einen Work-and-Travel Aufenthalt, braucht man natürlich andere Informationen als ein normaler Tourist. Diese liefert das vorliegende Buch in Hülle und Fülle. Dabei unterstützt es einen nicht nur bei der Vorbereitung, indem es die richtige Erwartungshaltung schafft, sondern auch bei der Durchführung mit zahlreichen praktischen Tipps (Geld Sparen, Probleme überwinden,...). Ein Stern Abzug da man noch einige Infos Abseits des Kernthemas (Vorbereitung und Durchführung) hätte unterbringen können.