Einkaufen

Lebensmittel


Den Lebensmittelmarkt teilen sich die beiden großen Ketten Woolworths und Coles, von denen mindestens einer in jeder halbgroßen Ortschaft zu finden ist. Die Auswahl an frischem Obst und Gemüse, aber auch an Fleisch ist deutlich größer als hierzulande.
Je nach aktuellem Umtauschkurs, können Lebensmittel für Europäer recht teuer sein – für Australier sind die Preise recht moderat.

Teure Lebensmittel?
In Australien ist das nominelle Durchschnitts-Jahreseinkommen mit 55.000$ doppelt so hoch als in Deutschland (26.000€). Der Wechselkurs allerdings spiegelt dies nicht wieder: Der Euro ist nicht doppelt so stark wie der australische Dollar; er schwankt um 1,40. Rechnet man mit diesem Kurs das Einkommen um, hat man 36.400$, deutlich weniger als der Durchschnittsaustralier. Dieser Unterschied macht sich vor allem bei den Lebensmittelpreisen bemerkbar.
Öffnungszeiten
Im Gegensatz zu Deutschland (Österreich, Schweiz) haben die Ketten die ganze Wocheüber geöffnet – auch am Wochenende. Dabei wird meistens um 8:00 geöffnet; geschlossen wird zwischen 20:00 und 22:00 Uhr.

Souveniers


Eine Australienreise bietet auch eine gute Gelegenheit, Opale und Gold zu kaufen – sei es “roh” oder in Schmuck eingearbeitet. Aufgrund der großen lokalen Vorkommen, sind die Preise deutlich kleiner als Zuhause. Generell sind in Australien Mineralien fast aller Art recht günstig verfügbar – oft in ausschließlich auf solche spezialisiert. Gold kauft man in Australien am besten in Halls Creek, wo mit das reinste Gold der Welt gefördert wird. Im Touristencenter bekommt man Nuggets aller Größen.

Wer sich für Aborigine-Kunst interessiert, ersteht dies am besten in speziell auf diese beschränkten Galerien, die es allen großen Städten gibt. Im Northern Territory oder in Western Australia findet man diese auch in mittelgroßen Ortschaften. Durch den Kauf in Galerien geht man sicher, dass das Geld auch beim entsprechenden Künstler landet.

Wer nicht gleich 100€ in die Hand nehmen möchte, findet in Touristenzentren oder Souveniershops kleine Boomerangs und andere Kleinigkeiten, von denen allerdings viele im Ausland produziert werden. Deshalb sollte man sich beim Kauf vergewissern, dass der Gegenstand in Handarbeit von Einheimischen gefertigt wurde.

Sonstiges


Elektronik kauft man in Läden wie Harvey Norman,JB Hi-Fi oder Dick Smith. Die (steuerbereinigten) Preise liegen hier auf europäischem Niveau.

Tourist Refund Scheme
Kauft man Australien teuere Dinge (z.B. Schmuck, Elektronikgeräte, Wein), lohnt es sich am Tourist Refund Scheme (TRS) teilzunehmen. Dazu geht man mit der Quittung zu einem speziellen, ausgeschilderten TRS-Schalter am Flughafen. Hier werden einem die Steuern (10%) auf das Kreditkartenkonto rückerstattet.

Detaillierte Informationen finden Sie hier: Australian Government – TRS