Krokodile

Der australische Kontinent wird von zwei Krokodilarten dominiert: Dem gefährlichen Salzwasserkrokodil und dem eher harmlosen Süßwasserkrokodil. Wie alle Kaltblüter verbringen Krokodile die meiste Zeit des Tages in der Sonne um sich aufzuwärmen – gerade am Morgen brauchen sie eine ganze Weile um “auf Temperatur” zu kommen. Sie jagen indem sie knapp unter der Wasseroberfläche möglichst nahe an ihr Opfer heranschwimmen um es mit dem kräftigen Kiefer zu packen. Anschließend reißt das Krokodil die Beute ins Wasser und beginnt sich ruckartig um die eigene Längsachse zu drehen um das Opfer regelrecht zu zerreißen. Hauptbeute sind Fische, Vögel und Beuteltiere – im Grunde alles was sie zu packen bekommen.

Salzwasserkrokodil


Das “Saltie”, wie das Salzwasserkrokodil (oder “Leistenkrokodil”) von Australiern liebevoll genannt wird, trifft man entgegen seinem Namen auch im Süßwasser an. Dabei entfernen sich die Tiere bis zu 100km von der Küste.Verbreitungsgebiet sind die Küstenregionen im tropischen Norden Australiens: Kimberleys, Kakadu Nationalpark, Daintree Nationalpark & das Cape York. Da, im Gegensatz zu Schlangen oder Spinnen, auch Menschen in das Beuteschema passen, sind entsprechende Warnschilder unbedingt zu beachten. Anhand ihrer breiten Schnauze lassen sie sich leicht von ihren harmlosen Vettern, den Süßwasserkrokodilen, unterscheiden, deren Schnauze spitz zuläuft.

Steckbrief
Verbreitung
Hotspots Yellow Water (Kakadu NP), Cooper Creek (Daintree NP)
Länge ca. 4,8m
Gewicht ca. 800kg

Süßwasserkrokodil

(Bild: Heather Paul)

Der Alternativnamen “Australien-Korkodil” lässt es schon vermuten, “Freshies” sind eine in Australien endemische Art, d.h. sie kommen nirgendwo anders vor. Anders als ihre Artgenossen bevorzugen Süßwasserkrokodile Flussläufe und Wasserlöcher im Landesinneren und sind für den Menschen harmlos. Einen Annäherungsversuch beantworten sie meistens mit Flucht. Fühlen sie sich in die Enge gedrängt beißen die allerdings zu. Auch wenn die Bisse meist nicht tödlich enden, können sie doch schwere Verletzungen verursachen.

Steckbrief
Verbreitung
Hotspots Windjana Gorge (Kimberleys)
Länge ca. 2,5m
Gewicht ca. 90kg