Insekten

Fliegen


Zweifelsfrei am lästigsten sind die Milliarden an Fliegen, die den fünften Kontinent bevölkern. Je weiter man ins Landesinnere vordringt, desto schlimmer wird es… Grund für die ungebremste Vermehrung der Plagegeister ist die von den Europäern eingeführte Viehzucht. Die plötzlich zahlreichen Hinterlassenschaften der Rinder schuften perfekte Bedingungen für die Fortpflanzung.


Am “zutraulichsten” sind dabei die Weibchen, die Proteine für die Entwicklung der Eier brauchen. Dieses finden sie in Schweiß, Tränenflüssigkeit und Blut. Die Männchen sind weniger aufdringlich und umschwärmen einen nur weil Weibchen da sind. In einem einen umgebenden Fliegenschwarm kommen etwa drei Weibchen auf ein Männchen.

Je kleiner die Fliege, desto hektischer agiert sie: Diese haben bei der Entwicklung zu wenig Proteine bekommen, welche sie jetzt aufholen müssen. Das passiert wenn es zu viele Larven gibt und die Nahrungsqualität schlecht ist. Es gibt also keine verschiedenen Arten Buschfliegen, sondern nur dicke, die einen weniger stören und die kleinen, welche einen wie kleine Dämonen umschwirren.

Moskito Kopfnetz Moskitonetz mit METALLRING Farbe Oliv
EUR 4,41
Um wenigstens halbwegs seine Ruhe zu haben, ohne das einem zig Fliegen im Gesicht krabbeln, lohnt es sich ein entsp. Kopfbedeckung zu besorgen, die das Leben deutlich erleichtert. An der (Süd-)Ostküste zwar eher überflüssig, im Rest des Landes bewahrt er einen vom Wahnsinn.

Mücken


Gerade im tropischen Norden des Landes werden Stechmücken zunehmend lästig, da sie hier im feucht-warmen Wetter prächtig gedeihen. Interessant ist das Paarungsverhalten: Die Männchen bilden Schwärme durch die die Weibchen fliegen und so gegattet werden. Knapp 8000 Arten sind in Australien einheimisch, wovon einige Krankheiten wie das Gibb River Fieber übertragen. Die Symptome dessen entsprechen denen einer normalen Grippe: Fieber, Gliederschmerzen & Kopfschmerzen – allerdings halten diese bis zu 5 Jahre an.


Insektenschutzmittel - Bushman - Pumpspray
EUR 10,00
Das einzigste wirksame Mückenschutzmittel Down Under sind die Produke von 'Bushman' aus Cairns. Produke aus Europa sind zu schwach und zeigen in Down Under keine Wirkung... Es gibt den Schutz in Spray- und Cremeform und ist gerade im Norden des Landes unbedingt nötig um sich vor den potenziell Gefährlichen Stichen zu schützen.

Termiten


Wer im Westen und Norden des Landes unterwegs ist, dem werden immer wieder Termitenhügel auffallen, die Teils zu Dutzenden in der Landschaft stehen. Dabei sind nicht alle bewohnt, sondern stehen leer. Die Termitenhügel verfügen über ein ausgeklügeltes Klimasystem, welches für Durchzug sorgt und den Bau kühl hält.

Die Form unterscheidet sich deutlich: Während die Termiten im Northern Territory hohe Säulen bauen, erschafften die Verwandet in Western Australia Dunghaufen-förmige.

Ähnlich wie Ameisen leben Termiten in einem Kastensystem: Arbeiter bauen den Hügel aus und versorgen die Larven, Soldaten verteidigen die Kolonie und Geschlechtstiere sorgen für Nachwuchs.